*TOP AKTION*
Newsletter anmelden
und 10% sparen!
Ihre Vorteil bei SONNLICHT
Aktion
Stufen zum Licht und zur Freiheit

Artikelnummer: P-1583

Um sich aus dem irdischen Alltag zu Gott zu erheben, muss sich der Mensch bewusst vergeistigen. Das erreicht er am besten, wenn er sich von der Geisterwelt Gottes führen lässt. Das vorliegende Buch bietet geistige Belehrungen aus jüngster Zeit (2001-2003)

Kategorie: spirituelle Literatur

Inhalt

ab 9,99 €

inkl. 10% MwSt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 9,99 €
knapper Lagerbestand

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Stufen zum Licht und zur Freiheit

Herausgegeben von Gisela Weidner, Eigenverlag 252 Seiten, gebunden Euro 10,90 Durch die STUFEN ZUM LICHT, die mit den medialen Durchgaben in diesem Buch aufgezeigt werden, kann jene Reife erreicht werden, um alle belastenden Bindungen zu lösen und zu einem freien und glücklichen Menschen zu werden.

Um sich aus dem irdischen Alltag zu Gott zu erheben, muss sich der Mensch bewusst vergeistigen. Das erreicht er am besten, wenn er sich von der Geisterwelt Gottes führen lässt. Das vorliegende Buch bietet geistige Belehrungen aus jüngster Zeit (2001-2003) durch die Gottesboten JOSEF von Nazareth, HARDUS, ELESE, SALOME und EMANUEL an, die zeigen, wie man sich durch bewusste Arbeit an sich selbst vom 'Rad der Wiedergeburt' befreien und Stufe um Stufe ins 'lichte Jenseits' aufsteigen kann.

Inhaltverzeichnis

Vorwort des Herausgebers, 07
Vorwort des Gottesboten Hardus, 09

JOSEF VON NAZARETH
Die kosmischen Ereignisse der Endzeit, 14
Geistige 'Essenzen' zum Aufstieg, 20
Die Unendlichkeit des Schöpfers, 24

GOTTESBOTE HARDUS
Vernunftprüfung, 36
'Waffen des Lichtes', 39
Gnadenliebesenergien, 47
Über die Zukunft, 53
'Erweckung', 'Bewusstheit' und 'Einfachheit', 54
Das geistige Zentrum, 67
Perspektiven geistseelischer Entwicklung, 68
Demut und Vertrauen in den Willen Gottes, 80
Wahres 'positives Denken', 93
Der 'liebevolle' und 'gütige' Geistchrist, 103

GEISTSCHWESTER ELESE
Die umfassende Liebe, 116
Die Geisteskraft des Glaubens, 119
Die Geisteskraft der Stärke, 123
Die Geisteskraft der Beurteilung, 126
Die Geisteskraft der Liebe, 130
Die Geisteskraft der Schwingungsenergie, 137
Die Geisteskraft der Vorstellung, 147
Die Geisteskraft des Verstehens, . 154
Die Geisteskraft des Willens, 161
Die Geisteskraft der Ordnung, 166
Ein Gebet für unsere Erde, 173
Die Geisteskraft der Freude, 178
Die Geisteskraft der Ausscheidung, 183
Die Geisteskraft des Lebens, 190

GEISTSCHWESTER SALOME
Frieden, 194
Die Bedeutung Mutter Marias im Jenseits, 197
Marias Platz im Himmel und ihre Hilfen, 200
Die Vervollkommnung Marias im Jenseits, 203
Im 'eich von Mutter Maria', 207
Die Sphären im Jenseits, 212
Die Kraft des Gottesfunkens, 220
Gedanken- und Gefühlskontrolle, 224

GOTTESBOTE EMANUEL
Schulung im Geistchristentum 232
Ein Buch als 'Helfer auf Erden' 247
Zum Erscheinen des 30. Buches 250

Weiterführende Literatur, 253

 

 


Vorwort des Herausgebers

Gott zum Gruß, liebe Lesergeschwister! In Dankbarkeit erkennen wir, dass Gott, unser Vater, seine Kinder nicht verlässt, immer wieder sendet er seine Boten, die sich in Liebe um uns kümmern. Unermüdlich zeigen sie uns Stufen auf, die uns zum Licht und zur Freiheit führen, denn es ist ihr Ziel, uns zu retten und vor weiteren Leidenswegen zu bewahren.

Und so freue ich mich, mit vorliegendem Buch eine Sammlung von neuen Kundgaben von den Gottesboten St. Josef, Hardus, Salome und Elese überreichen zu können, wobei auch Kundgaben des Gottesboten Emanuel beigefügt sind, die aus besonderen Anlässen übermittelt wurden.

Mit dem Ende des mehr als 35 Jahre dauernden Sendeauftrags des Gottesboten Emanuel, den er für die Menschheit hatte, haben sich die Kundgaben, die in der Gemeinschaft empfangen werden, völlig neu gestaltet. St. Josef von Nazareth hat die Leitung der Gemeinschaft übernommen und meldet sich mit zielführenden, ergreifenden Durchgaben.

An die Stelle Emanuels tritt der Gottesbote Hardus, der uns vor Jahren schon belehrte, und dessen Durchgaben in den Büchern 'Geistige Wahrheiten in Frage und Antwort' und 'Geistiges ABC' herausgegeben wurden.

Mutter Maria sendet uns ihre Botinnen Elese und Salome, die wir ja auch aus dem Buch 'Mutter Jesu Maria' kennen, die uns mit lebenspraktischen Hinweisen, die für unseren geistigen Fortschritt sehr wichtig sind, zur Seite stehen.

Zu unserer großen Freude durften wir auch unseren lieben Gottesboten Emanuel hören, als er Hardus 'vertrat' und sich auch zum Erscheinen seiner beiden letzten Bücher meldete.

Durch die Liebe des Schöpfers und Christi dürfen wir also weiterhin wertvolle 'geistige Kost' empfangen, denn nur mit dieser ist es möglich, unser Leben gottgewollt auszurichten und einen Fortschritt in unserer Entwicklung zu erzielen. Vergessen wir aber nie, dass es Gnade ist, die uns zur Befreiung von irdischen Bindungen gegeben wird, um allen weiteren 'Leidensperioden' zu entgehen! Wenn wir das erfassen - erkennen und tun! -, schaffen wir uns durch die Arbeit an uns selbst, durch das Loslassen und Befreien von allem Unguten, ein schönes harmonisches Erdenleben und die Aussicht auf ein lichtes Jenseits!

Es wird uns also mit diesen wertvollen geistigen Durchgaben immer wieder die Möglichkeit zum geistigen Aufstieg gegeben, unser Leben auf das höhere Ziel 'Näher zu Gott' auszurichten. Es liegt aber an uns, diese gewaltige Chance zu nützen, um der Erde für immer 'Ade' zu sagen!

Gisela Weidner

 

 

Vorwort des Gottesboten Hardus

Gott zum Gruß! Hardus. Gerne ergreife ich die Möglichkeit, für dieses neue Buch einige Gedanken als geistiges Vorwort zu schreiben.
Vielgeliebte Seelchen! Dies sind jene Worte, mit denen ich stets die Teilnehmer an den Andachten begrüße. Wir, die Schöpfungsgemeinschaft - also alle Geschöpfe in Wohnstätten auf Weltkörpern, auf denen sie derzeit leben -, bilden eine Gemeinschaft auf verschiedenen Entwicklungsstufen. Diese Stufen der Entwicklung werden von uns Boten Gottes immer von den höchsten, also den vollkommensten aus betrachtet, deshalb meine Anrede an euch: vielgeliebte Seelchen! Denn daraus ergibt es sich, dass wir euch innig lieben, auch wenn ihr noch keine zur persönlichen Vollkommenheit herangereiften Geistseelenwesen seid.

Genau aus diesem Grund, nämlich zu eurem geistigen Fortschritt, traten wir Boten Gottes mit euch in Verbindung. Und dies ist im Solidaritätsgesetz der Geistwesen möglich: Im Verkehr mit euch können wir euch geistige Wahrheiten zu eurem geistigen Aufstieg lehren.

Jahrtausende lang bemühen sich bereits die Boten Gottes, im Verkehr mit den Erdenmenschen geistige 'Wahrheiten-Lichter' in deren Bewusstsein zu festigen. Doch der geistige Erfolg ist mit wenigen Ausnahmen sehr gering ausgefallen.
Unser Antrieb, euch trotz des geringen Erfolgs weiter zu eurem geistigen Aufstieg zu helfen, ist - kurz und klar ausgedrückt - die Liebe! Denn diese Liebesinhalte in uns sind so übermächtig, und wir werden derart von ihnen getragen, dass wir gerne auf unser persönliches Glück und auf Geborgenheit - ihr würdet sagen: auf ein 'geruhsames Privatleben' - verzichten, um euch ein wenig zu eurem Seelenheil weiterzuhelfen.

Mein persönliches Bestreben ist es zur Zeit, die geistige Gemeinschaft in Einheit und Frieden durch die Klippen der von außen heran brausenden Wellen hindurch zu lenken. Und es ist keine leichte Aufgabe, da uns die Mächte der Finsternis stets mit Suggestionen behindern wollen, mit denen sie teilnehmende Geschwister und Außenstehende beeinflussen.

Ihr könnt daraus erkennen, dass euer derzeitiger Lebensplanet Erde weder ein Paradies noch ein geruhsamer, störungsfreier Lebensraum ist. Zurzeit ist viel auf der Erde einschneidenden Veränderungen unterworfen: Manches 'Erbgut', also gegen den geistigen Fortschritt gerichtetes Althergebrachtes, wird abgelöst, entmachtet und verworfen, um 'neuem Geist' Platz zu machen. Dies gilt sowohl auf der Planetenebene als auch auf der Ebene der Menschen, der Geistwesen und auch der sogenannten Fluidalwesen.
Diese Polaritäten waren in der Vergangenheit, sind auch jetzt und werden ebenso in Zukunft treibende Kräfte für die geistige Entwicklung der Erdenmenschheit sein.

Wir Boten Gottes sind in diesen Entwicklungsplan des Schöpfers zur Mithilfe - besonders in die Verkündigung geistiger Wahrheiten auf Erden - eingebunden. Und unsere Aufgabe besteht auch künftig darin, in diesem Sinne zu wirken, selbst wenn das vergeistigende Wassermannzeitalter eine neue Erdenweltordnung geschaffen haben wird.

Meine Zukunftsvision für euch, ihr geliebten Seelchen, sieht so aus: Wir halten fest an dem, was wir auf anderen Planeten bereits erfolgreich hinter uns gebracht haben, nämlich an einer gewissen göttlich-geistigen Lebenskultur zum geistigen Aufstieg der
dort lebenden Geschwister zu arbeiten. In ähnlicher Form wird sich auch durch solche Tätigkeiten der Erdenplanet wandeln - und mit ihm die dann lebende Menschheit.

Damit ist uns im Solidaritätsgesetz der Geschwisterliebe unsere Tätigkeit vorgegeben. Glücklich zu preisen sind diejenigen geliebten Seelchen, welche sich diesem Entwicklungskonzept des Schöpfers, Christi und seiner Boten freiwillig anschließen!
Möge dieses neue Buch dazu beitragen!

In Liebe und Treue
Gott zum Gruß!
Hardus

 

 

Leseprobe Hardus

Die kosmischen Ereignisse der Endzeit

Gott zum Gruß! Josef von Nazareth. Die kosmischen Ereignisse treten bald - um einen Vergleich aus eurer Physik zu verwenden - von einer 'lauen' in eine 'wärmere' Phase ein. Mein ehemalige Erdensohn Jesus der Christus hat mir den Auftrag gegeben, der Menschheit jetzt auf Erden besonders nahe zu sein. Und eine solche neue Phase bedeutet immer eine Steigerung - bis hin zur 'heißen' Phase. Und nach dieser kommt der Herr!

Ich bin in eurem Kreis sein Vorankünder! Und ich kann euch sagen, dass es noch eine unbestimmte Zeit dauern wird - den genauen Zeitpunkt kenne ich nicht -, bis die 'wärmere Phase' der 'heißen Phase' Platz machen muss. Aber eines ist gewiss: Genauso wie das Kommen Jesu damals, so braucht auch diese Endzeitperiode eine Vorbereitung. Und wenn Vorbereitungen zu treffen sind, dann sollen diese im Willen Gottes erfolgen.

Weil ich ein Diener Gottes und auch ein Diener Christi bin, will ich alle Kraft und Gnade, die mir zuteil werden, selbstlos an euch weitergeben. Ich weiß ja, ihr seid mit eurer Kraft manchmal fast am Ende. Aber wenn ich euch beistehe und eure Schutzgeister Kraft bekommen - ich bekomme sie wieder von Christus -, dann geht es weiter, dann geht es aufwärts, dann geht es vorwärts mit euch! Ein Gradmesser des geistigen Fortschritts soll immer sein: 'Was ihr dem Geringsten eurer Geschwister getan habt, das habt ihr IHM getan!' (vgl. Mt 25, 40). Jesus ist kein Unmensch gewesen. Das wisst ihr aus der Überlieferung - obwohl darin manches nicht ganz stimmt. Er wollte den Menschen die Liebesgesetze erklären und ihre Seele frei machen für den geistigen Aufstieg. Und das hat er getan. Er hat alle befreit, die in Fesseln und Banden ihres Abfalls lagen. Und auch ihr sollt Mitkämpfer und Mitstreiter Christi werden! Jesus der Christus sagte doch, wenn ihr euch erinnert: 'Wenn ich einst erhöht bin, werde ich alles an meine Seite ziehen.' (Joh 12, 32). Und jetzt sind wir alle berufen mitzuhelfen - der Vollendung entgegen.

Bis zur 'Vollendung des Kosmos' wird es noch lange dauern. Aber auf Erden kommt bald eine 'neue Phase'. Und diese neue Phase werdet ihr - auch äußerlich kämpfend und ringend - spüren. Jetzt geht es darum, diesen Kampf zwischen Licht und Dunkel zu erkennen und eine bewusste Entscheidung zu treffen, welche lautet: Ich will an der Seite Christi kämpfen! Obwohl es den Mächten der Finsternis oft gelingt, Menschen in ihren Bann zu ziehen, sollt ihr Lieben immer denken: Letzten Endes ist Christus der Sieger!

Und mir gibt Christus in der 'wärmeren' und in der 'heißen Phase' - bis Christus selbst kommt - die Kraft, sein Werkzeug, und zwar ein Diener in eurer Gemeinschaft, zu sein.

Demütig erfülle ich das, was mir Jesus aufgetragen hat, und will es an euch weitergeben. Ich behalte es nicht für mich, weil ich kein Egoist bin, sondern ein liebender Vater, der nicht nur seinen Erdensohn und seine anderen Erdenkinder liebt, sondern auch euch.
Wenn ihr noch einmal an die physikalischen Äußerungen denkt, die ich einleitend gemacht habe - über die 'wärmere' und die 'heiße' Phase -, so lebt ihr ja bereits im Bewusstsein, dass sich etwas verändert hat, und zwar, wie ihr sagt und erkennen könnt: weltweit. Es gibt kein Zurück mehr! Es gibt nur ein Vorwärts! In dieses Vorwärts treiben euch derzeit auch die Mächte der Finsternis; sie treiben die ganze Menschheit und auch die Armen Seelen: fanatische Menschen und fanatische Arme Seelen.

Wenn ihr das Weltgeschehen vor Augen habt, das sich derzeit abspielt, könnt ihr mir dann Antwort geben auf meine Frage: Auf welcher Seite wirkt Satan? Es kann nur eine richtige Antwort auf meine Frage geben: Auf beiden Seiten!

Denn hinter den Dingen, die ihr nicht schauen könnt, weil man sie euch verschweigt, sind weitere Perspektiven vorhanden, Teile von Wahrheiten, die man euch nicht zu Gehör bringt. Man enthält sie der Menschheit vor. Und das wird alles nach Plan heruntergespult - wie es Satan oder Luzifer will. Und ich sage euch voraus bzw. lasse anklingen, dass noch vieles kommen wird, woran ihr heute noch gar nicht denkt; ich könnt euch gar nicht vorstellen, dass das möglich sein wird.

Weil ihr jedoch Kinder unseres himmlischen Vaters seid, der ja auch mein himmlischer Vater ist, sollt ihr jenen geistigen Halt bekommen, den ich in Jesu Auftrag zu vergeben habe: Die Gemeinschaft wird größer werden. Sie wird inniger inniger werden. Die Gemeinschaft - und da appelliere ich an euch - wird enger zusammenhalten, denn der Druck von außen, der Druck von den Mächten der Finsternis auf euch, wird größer werden. So müsst ihr zusammenhalten, ob ihr wollt oder nicht!

Und wenn ich das Wort 'müsst' verwende, so deshalb, weil ihr 'außen' keine Gleichgesinnten mehr findet. Infolgedessen haltet ihr auf der Grundlage eurer inneren seelischgeistigen Werte zusammen.

Der Kosmos ist schon lange bestrebt, die abtrünnige Erde einer neuen Epoche, einer neuen Lebensphase zuzuführen. Damit meine ich nicht die Menschen auf ihr, sondern ihre eigene Lebensgeneration. Denn sie lebt genauso wie ihr in 'Generationen' und ist dauernd wandelbar.

Wenn ihr dadurch erfahren habt, was es heißt, bei euch auf Erden zu leben und wenn ihr auch täglich neue Gräuelberichte hört, dann erfahrt ihr ja nur, wie ich schon zum Ausdruck brachte, einen kleinen Teil. Worin die Machenschaften der Mächte der Finsternis bestehen und wie sie an bestimmte Menschengruppen zur Durchführung übergeben werden, das ist für euch in Dunkelheit gehüllt und wird vor eurem Bewusstsein, wenn es euch die geistige Welt nicht sagt, weiter in Dunkelheit gehüllt bleiben. Ihr kennt nur die Auswirkungen nach außen, aber die innere Machtstruktur Satans kennt ihr nicht.

Und so sage ich klipp und klar: Der Kampf zwischen Licht und Dunkel ist in eine neue Phase getreten! Die 'geistwissenden' Christen, die Nachfolger Christi, wissen es, dass stets ein Kampf zwischen Licht und Dunkel auf Erden tobt. Ihr nennt das 'Religionskriege' - doch das ist ein falscher Ausdruck! Es ist ein Kampf zwischen Licht und Dunkel. Wo immer ihr hinschaut, wofür immer ihr eure Gefühle einsetzt und wenn ihr auch an einen 'gerechten Krieg' glaubt, es ist immer ein ungerechter Krieg. Solche Auseinandersetzungen sind immer 'ungerecht', weil sie von den Mächten der Finsternis angezettelt werden.

Und wenn ihr glaubt, dass es einmal um dieses und dann wieder um jenes auf dieser Erde geht, dann stimmt das nur im Äußeren, denn im Grunde geht es immer um dasselbe, nämlich um den Kampf zwischen Licht und Dunkel!

Wie ich schon angedeutet habe, ist es schwer für euch, dies zu verstehen, zu begreifen und zu erfassen. Ihr wollt zwar immer am laufenden bleiben, aber ihr erfahrt das meiste ja gar nicht. Diejenigen, die darum wissen, wie es auf der Erde weitergeht, sind die lichten Boten und die finsteren Mächte, die sich der Befehlshaber der Menschen als 'Handlanger' bedienen. Es ist kein anderer
Ausdruck mehr möglich, denn sie befehlen bereits gewissen Menschengruppen, das und jenes auf der Erdenbühne in Bewegung zu setzen. Es bedarf wirklich keiner großen Phantasie mehr, vorauszusagen, dass die leidgeprüfte Menschheit irgendwann nach Liebe und Gerechtigkeit schreien wird.

Aber noch ist es nicht so weit. Die Menschen glauben noch immer in ihrem Verstandesdenken, sie selbst seien die 'Macher', sie selbst seien die Wirkenden, die alles bewegen und meistern können. Weit gefehlt. Sie sind einfache, verständnislose Werkzeuge, die in der Materie wirken für diese dunklen Mächte, oder - wie ihr hier - für die lichten Mächte. Es gibt keine Möglichkeit für Lauheit mehr, sondern es gibt nur mehr eine Entscheidung, und diese Entscheidung wird immer spürbarer. Und wenn sie an euch ergeht, die Entscheidung, dann denkt daran, wie es Jesus in seiner Erzählung über den reichen Mann ausgedrückt hat, der zu sich selbst sagte: 'Du, Seele, hast es gut, meine Scheune ist voll, mein Vieh ist vollzählig gesund und ich habe so manches in der Schatztruhe!' Doch Jesus sagte zu ihm: 'Du Narr, noch heute Abend wird von deiner Seele Rechenschaft verlangt.' (Luk 12, 16-21)

Ich möchte nicht haben, dass ihr zu diesen gehört, sondern ich möchte euch bei denen wissen, die mit uns kontinuierlich den Weg des Lichtes und der Wahrheit empor gehen, näher zu Christus, und dadurch näher zu Gott! Und dazu brauche ich Mitarbeiter. Einen inneren Kern brauche ich dazu. Und das sollt ihr alle sein. Deshalb will ich auch euch allen den Segen Christi geben. Aber nicht wie Menschen ihn geben, sondern wie ich es als sein irdischer Vater von ihm gelernt und erfahren habe und der den Segen weitergeben kann: 'Der Friede Jesu Christi sei mit euch, und er bereite euch vor für ungute und gute Tage!'

Und wenn ihr bewusst geworden seid, dann gibt es nur gute Tage für euch! Wenn ihr das Äußere nicht innerlich an euch zieht, dann werdet ihr jenen Gleichmut erhalten, der euch über die irdischen Ereignisse, die kommen werden, 'drüberhebt'.
Wenn wir uns zur Feier des Weihnachtsfestes wiedersehen, wird wieder Ereignisvolles über die Erde gegangen sein. Aber jene, die Christus nachfolgen und sein Bild in ihrem Bewusstsein tragen, werden dankbar und freudig sein und eine gewisse 'Glättung' in ihrem Leben erfahren, so dass sie das Äußere nicht mehr hinein nehmen in ihr Denken. Denn die Mächte der Finsternis können nur dann Terrain gewinnen, wenn die Menschen so denken wie sie. Und das sollt ihr doch nicht.

Der Friede Christi, die Liebe Christi, der Segen Christi und die Kraft aus diesem Segen, sie sei mit euch, so wahr ich Josef von Nazareth bin!

 

 

 

 


Inhalt:
Gratisgeschenk auf dem Weg zur Kasse: Vergessen Sie nicht, Ihr Gratisgeschenk beim Bestellvorgang auszuwählen - Viel Freude damit!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: