Räucherwerk Anleitung

Wie räuchert man richtig?

Räucherwerk ist nicht gleich Räucherwerk, gerade im feinstofflichen Bereich sollte man unbedingt auf die Qualität des Räucherwerkes achten! Wir von SONNICHT. versuchen immer nur die beste Waren kaufen und an unsere zufriedenen Kunden anzubieten.

Hier gehen wir keine Kompromisse ein und versuchen stets nur Räucherwerk höchster Güte zu verkaufen.

Weiters findest du auf unserer Räucherwerk Infoseite, Informationen über das Räuchern mit dem Sieb, eine Anleitung über das Räuchern mit Räucherkohlemit Räucherkonfekt 
oder eine Anleitung über die Handhabung von Räucherstäbchen.
Beachte auch weiter unten unsere Information zu Myrrhe Weihrauch und Weihrauch Sorten - Was ist Weihrauch?

Welche Arten des Räuchern gibt es?

Man unterscheidet grundsätzlich grob zwischen 4 verschiedenen Grundarten des Räucherns.

Räuchern mit Räucherkohle

1. Räuchern mit Räucherkohle

Schon seit Menschengedenken wird in dieser Form geräuchert.
Es ist ganz einfach: Es wird ein Stück Kohle genommen, diese zum Glühen gebracht und in eine Räucherschale oder Räucherpfanne gelegt.
Am besten mit etwas Räuchersand darunter, damit das Gefäß nicht zu heiß wird bzw. es zu keinen Verbrennungen führt.
Darauf gibt man nun das gewünschte Räucherwerk.
Durch die starke Hitze werden die ätherischen Öle freigesetzt, jedoch kommt es auch für gewöhnlich zu einer stärkeren Rauchentwicklung.

Räuchersieb

2. Räuchern mit Räuchersieb oder Räucherplatte

Hierbei verwendet man ein Räucherstövchen mit einem Räuchersieb oder einer Räucherplatte aus Metall.
Das Teelicht darunter wird dabei entzündet und auf das Räucherstövchen kommt ein Räuchersieb und auf diesem dann das gewünschte Räucherwerk. Ein Stück Alufolie könnte dazwischen gelegt werden. Durch die Hitze der Kerze werden die ätherischen Öle freigesetzt und entweichen meist mit geringerer Rauchentwicklung in die Umgebung.

Räuchern mit Räucherstäbchen

3. Räuchern mit Räucherstäbchen

Diese Form des Räucherns ist wohl die weltweit verbreitetste, daher kennt sie wohl jeder. Viel zu erklären gibt es nicht, außer, dass man die Räucherstäbchen kurz anzündet, ausbläst und das glühende Räucherstäben dann in einen Räucherstäbchenhalter oder eine Räucherschale mit Sand steckt, damit es nicht umfällt.

Räuchern mit Smudge Stick - Räucherbündel

4. Räuchern mit Smudge Stick - Räucherbündel

Diese Art des Räucherns wird vor allem bei weißem Salbei, Desert Sage oder Yerba Santa angewendet.
Dabei werden Räucherbündel angezündet und gleich wieder ausgewedelt. Das verglimmende Kraut entfaltet einen starken Rauch. Diese Art des Räucherns wird vorallem bei indianischen und schamanischen Räucherritualen angewendet, aber auch zum Ausräuchern von Räumen.

Wir räuchert man auf Räucherkohle

Räuchern auf Kohle

Was Du zum Räuchern auf Kohle benötigst:

  • eine hitzefeste Schale oder ein Räuchergefäß
  • trockener Räuchersand, Kristallsand
  • eine Räucherzange , um die glühende Kohle zu halten
  • ein Feuerzeug oder eine Kerze zum Kohlenentzünden
  • optional eventuell einen Bunsenbrenner bei Kohlen ohne Selbstzünder
  • Räucherwerk, z. B. Weihrauch und Räucherharze

So räuchert man auf Kohle in Räucherschalen mit Räuchersand

Diese Form stellt das Räuchern in seiner ursprünglich bekannten Form (neben dem Räuchern mit Lagerfeuern) dar und soll in dieser Anleitung zum Räuchern von Räucherwerk darstellen werden.

In ein feuerfestes Gefäß gibt man Sand, damit die Räucherkohle schön ihre Glut beibehält und die Hitze besser in der Räucherschale verteilt wird. 
Räucherkohle gibt es schon fertig zu kaufen mit oder ohne Schnellanzünder, in runder Form mit Einbuchtung oder eckige kleine Stücke wie bei der japanischen Räucherkohle oder man nimmt einfach simple Kohle vom Lagerfeuer oder Kamin. 

Entscheidet man sich für die bequeme Räucherkohle mit Schnellanzünder würde ich empfehlen, den Anzündvorgang im Freien durchzuführen, da diese beim Anbrennvorgang wie "Spritzkerzen" rauchen. Dieser Rauch ist nicht gerade fein und ich denke auch nicht gesund. Daher empfehle ich in diesem Fall immer den Anzündevorgang im Freien durchzuführen.

Halte die Kohle draussen über einer brennenden Kerze. Du wirst sehen, dass die Kohle an einer Ecke beginnt, mit leichten Funken zu reagieren, die sich langsam durch die ganze Kohle ziehen.
Stelle nun die Kohle hochkant in den vorbereiteten Sand und lass die Aussenluft bzw. den Wind den Rest machen. 

Nach einigen Minuten wirst du sehen, dass die Räucherkohle mit einem weissen Aschefilm umzogen ist. Nun lege die Räucherkohle um. Die Räucherkohle sollte komplett mit diesem Aschefilm bedeckt sein, denn dann kannst du sicher gehen, dass sie durchgeglüht ist.

 

Halte die Kohle draussen über einer brennenden Kerze. Du wirst sehen, dass die Kohle an einer Ecke beginnt, mit leichten Funken zu reagieren, die sich langsam durch die ganze Kohle ziehen.
Stelle nun die Kohle hochkant in den vorbereiteten Sand und lass die Aussenluft bzw. den Wind den Rest machen. 

Nach einigen Minuten wirst du sehen, dass die Räucherkohle mit einem weissen Aschefilm umzogen ist. Nun lege die Räucherkohle um. Die Räucherkohle sollte komplett mit diesem Aschefilm bedeckt sein, denn dann kannst du sicher gehen, dass sie durchgeglüht ist.

Wenn du Räucherkohle ohne Schnellzünder verwendet haben, musst du einfach ein wenig mehr Geduld und mehr eigene Puste mitbringen. Dafür ist es aber dann Kohle natur :)

Wenn du möchtest, kannst du noch ein wenig Sand auf die Kohle nun geben und das Räucherwerk direkt auf den heißen Sand legen oder das Ganze auch ohne Sand machen und das Räucherwerk einfach auf die glühende Kohle legen.
Dieser heiße Sand verklebt nun mit vielen Harzen.
Ich finde die Version mit etwas Sand immer vorteilhafter, da die Hitzeentwicklung dann nicht ganz so stark ist und ich auch bei einem Wechsel von Räucherwerk einfach den Sand mit einem Räucherlöffel wegschabe, neuen auflege und dann ein neues Dufterlebnis habe. Das geht so recht einfach.

Räucherkohle wird sehr heiß, es besteht Brandgefahr und sie glüht noch lange nach. Beachten Sie daher unsere Sicherheitshinweise zur Verwendung von Räucherkohle.

Räucherzubehör für Räuchern mit Kohle

Vor- und Nachteile der Räucherkohle

Vorteile des Räucherns mit der Kohle:

  • ritueller, hochenergethischer Charakter
  • grosse Hitzeentwicklung, wenn gewünscht, vor allem Weihrauch und Weihrauch Sorten vertragen grössere Hitze als andere Räucherharze
  • hohe Rauchentwicklung, wenn gewünscht z. B. bei Hausreinigungsritualen

Nachteile des Räucherns mit der Kohle:

  • man benötigt mehr Zeit
  • Räucherwerk kann leichter anbrennen, da die Kohle sehr heiß wird
  • hohe Rauchentwicklung, falls nicht gewünscht
  • lange Nachglühzeit der Kohle, dadurch höheres Brandrisiko

Anleitung räuchern auf Räuchersieb oder Räucherplatte

Räuchern mit dem Räuchersieb oder Räucherplatte

Du benötist dazu:

  • ein Räuchersieb oder Räucherplatte für eine bestehende Aromalampe oder ein eigenes Räucherstövchen
  • ein Teelicht
  • optional ein grünes Brombeerblatt oder Alufolie
  • optional eine Siebbürste zur Reinigung
  • Räucherwerk, wie z. B. Myrrhe Weihrauch und Weihrauch Räucherharze

Hast du bereits ein Aromaduftlampe mit abnehmbarer Schale, so genügt ein einfaches Räuchersieb. Diese Siebe sind rostfrei aus Edelstahl und werden einfach statt der Schale auf die Aromaduftlampe gelegt. Du kansnst bei Verschmutzung mit einer Siebbürste, einer Drahtbürste gereinigt werden, Reste können abgebrannt werden bis sie verkohlen und man kann es auch in den Geschirrspüler geben. Ansonsten benötigst du ein Räucherstövchen mit Sieb oder z. B. einen höhenverstellbaren Räuchersiebhalter.

Damit diese Siebe nicht verkleben, gebe ich immer ein grünes Brombeerblatt (diese sind auch im Winter grün und können in einem Plastiksäckchen gut im Kühlschrank gelagert werden) oder falls nicht vorhanden ein kleines Stück Alufolie auf das Sieb.

Zünde das Teelicht an und lege Ddein Räucherwerk auf das Brombeerblatt oder die Alufolie.

Räucherplatten und Räuchersiebe

So räuchern die Profis

Mit der selbst gebastelten Räucherschale aus Küchenalufolie wird man extrem flexibel und hält obendrein das Räuchersieb sauber!

Alufolie zur Vorbereitung

..reiße Dir einfach ein Stück Alufolie herunter

Aluschale für Räucherwerk

..so, jetzt formst Du ein oder mehrere Aluschälchen - am Besten mit kleinem Henkel (wie auf dem Bild eingekreist)
Du kannst es sicher noch besser als ich ;)

Alufolie mit Räucherwerk auf Räucherstövchen

..und rauf auf das Räucersieb - passt PERFEKT!
 

Mein Tip

Räucherschale aus Aulufolie kann man gleich mehrere machen und mit unterschiedlichem Räucherwerk belegen.
Wenn Du nun einen anderen Duft haben möchtest, kannst Du ganz leicht einfach das Räucherschälchen wechseln und schon verbreitet sich ein neuer anderer Duft!

Vor- und Nachteile des Räucherns auf Sieb oder Platte

Vorteile:

  • Es erfreut sich immer grösserer Beliebtheit, da es rasch geht und man das Verströmen des Duftes schon von den Aromalampen her kennt
  • Der Duft wird sehr sanft abgegeben, die Hitzeentwicklung ist nicht so intensiv wie mit der Kohle
  • Gut zur Raumbeduftung geeignet, auch bei Myrrhe Weihrauch und Weihrauchharzen

Nachteil:

  • Der rituelle Charakter des Räucherns geht verloren. Man muss sich nicht mehr "Zeit nehmen"
Für jeden Anlass das richtige Räucherwerk
Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen
Finde das richtige Aroma für Deinen Bedarf
Sicherheitshinweis

NEWSLETTER ANMELDUNG

Hole Dir Deinen 5% Gutschein und genieße exklusive Angebote - melde Dich gleich auf SONNLICHT Newsletter an!