Palo Santo

Heiliges Holz

Bursera graveolens
Palo Santo zum Räuchern
Palo Santo ist ein wunderbar duftendes Räucherwerk mit balsamischem Duft.
Palo Santo Holz besitzt eine starke energetische Reinigungskraft altes Räucherwerk der Schamanen welches für rituelle Zwecke eingesetzt wurde.

Hier erhalten Sie Infos über das "heilige Holz", dessen Herkunft, Verwendung und Wirkung beim Räuchern als Räucherwerk mit Tipps für die Erzeugung eigener kleiner Schnipsel



Historische Anwendung und Geschichte

Palo Santo (Bulnesia arborea) (span. palo santo "heiliges Holz") gehört zur Familie der Zygophyllaceae.


Die Pflanze blüht gelb und hat hartes, harziges Holz.
Der Baum stammt von den Antillen, aus Zentralamerika und dem Norden Südamerikas und Rinde des Baumes wurde von den Indios als Heilmittel gegen Syphilis verwendet.

Die Spanier, die damals in Südamerika waren, haben das Mittel mit über den Ozean nach Europa genommen und es dort für teures Geld verkauft und gegen die dort grassierenden Syphilis-Epidemien eingesetzt.

Palo Santo gilt als ein Allheilmittel. Er wirkt vor allem verdauungsfördernd und beruhigend. Er wird ebenfalls bei Asthma, Bronchitis und zur Steigerung der Immunabwehr eingesetzt. Palo Santo werden sehr große Heilkräfte und das Vertreiben böser Geister bzw. negativer Energien aller Art nachgesagt.

Seine Verwendung unter der indianischen Bevölkerung geht auf eine Jahrtausende alte Tradition zurück. man sagt, die bösen Geister scheuen diesen charakteristischen Duft des Harzes, das im Holz enthalten ist, wogegen gute Geister diesen angenehm finden.

In Peru wird dieses 'heilige' Holz zur Unterstützung der Heilung von Krankheiten und zur Reinigung der Luft verwendet. Hierzu werden Späne des Holzes entzündet, die Flamme wird nur ausgewedelt (nicht ausgeblasen, denn dies vertreibt die guten Geister!) und mit dem glühenden Span wird dann die Wohnstätte ausgeräuchert.

Wir biete jedoch unser Palo Santo Holz nur als reines Räucherwerk an!

Palo Santo - Vorkommen

Balsambäumen ab. Balsambäume sind für ihre Düfte und Harze berühmt. Bei den botanischen Namen spielen sowohl Bursera graveolens, Bursera microphylla und Bursere arborea eine große Rolle.

Der Begriff "Heiliges Holz" enstammt von südamerikanischen Indianer, die diese knorrigen und sehr verästelten Balsambaumgewächse als heilige Bäume betrachteten. Er wächst in regenarmen Wäldern Südamerikas.

Neben der Verwendung des Holzes als Räucherholz gibt es auch noch Baumharz, das eher dunkel ist und auch einen Duft nach Palo Santo verströmt.

Wirkung

Palo Santo ist ein berühmtes Holz der südamerikanischen Indianer. Diese verwendeten es in Ihren schamanischen Ritualen, bei denen das Holz entweder gekocht oder verräuchert wurde bei verschiedensten gesundheitlichen Beschwerden. Der Ehnobotaniker Christian Rätsch hat hierzu eine kleine Abhandlung geschrieben.

Als Räucherwerk hat einen Einfluss auf unser Seelenleben.
Die über einhundert verschiedenen ätherischen Öle des Holzes erzeugen beim Verräuchern als Räucherwerk einen starken balsamische Duft, dieser wirkt auf die menschliche Seele euphorisierend, lässt aber gleichzeitig einem zur Ruhe kommen und sorgt für eine beruhigende Atmosphäre im Raum.
Vor allem bei meditativem Yoga oder generell bei Meditation oder Gebet unterstützt der angenehme beruhigende Duft ein Vertiefung des "Seins".

Die Wirkung von Palo Santo zusammenfassend: Klärend, Beruhigend

Besonders nach einem stressigen Arbeitstag kann dieser balsamische Duft entspannen.

Produkte, die ich Ihnen gerne vorstellen möchte

Ich freue mich ganz besonders, Ihnen diese Produkte vorstellen zu drüfen:

-26% Palo Santo - geschnitten - heiliges Holz - AKTION

Palo Santo - geschnitten - heiliges Holz - AKTION

ab 2,90 € *
29,00 € pro 100 g

inkl. 20% MwSt. , zzgl. Versand

-26% Palo Santo - Stäbe heiliges Holz - AKTION

Palo Santo - Stäbe heiliges Holz - AKTION

ab 2,90 € *

inkl. 20% MwSt. , zzgl. Versand

Karin Luger


Räucher Anleitung

Wir bieten Ihnen Palo Santo in Form von Stäben oder größeren Einzelstücken an.

Je nach Verfügbarkeit haben wir auch das Palo Santo Harz im Sortiment.

Wir verzichten allerdings auf die Verwendung von feine Schnippsel, da hier das ätherische Öl, das den wunderbaren Duft bewirkt zu schnell ausraucht. Sehen Sie hier unseren Tipp, wie Sie diese Schnipsel in bester Qualität dann selber fertigen können.

Anleitung räuchern:

  • Bereiten Sie eine Schale mit Räuchersand und eine Kerze vor.
  • Nehmen Sie nun einen einzelnen Stab und halten Sie diesen über eine Kerze, um ihn zum Anzünden zu bringen.
  • Der Stab beginnt nun zu glimmen.
  • Nun können Sie den Duft genießen. Halten Sie den Stab aber über eine Schale mit Räuchersand oder stecken Sie den Stab so in den Sand, dass dieser nicht umfällt
  • Wenn Sie den Räuchervorgang abschließen möchten, können Sie den glühenden Teil des Stabes in den Sand stecken, damit dieser ausgeht.
  • Sie können den Stab jederzeit erneut wieder zum Glimmen bringen durch erneutes Anzünden.
Du suchst weitere Informationen?
Hier KLICKEN und Du wirst fündig!
NUR JETZT